Adventliches Beisammensein

weihnachtsfeiergutsleMit einer musikalischen Einlage am Klavier stimmte Norbert Könninger in den adventlichen Abend ein. Marianne Könninger freute sich bei der Begrüßung über die vielen Gäste, lies das Jahr etwas Revue passieren und kündigte einen stimmungsvollen Abend mit der Bedeutung "christlicher Krippen in unserer heutigen Zeit" an.

Anita Meinikheim überbrachte den Weihnachtsgruß des Landesverbandes von Frau Linckh. Mit  Begleitung am Klavier und dem Lied „wir sagen euch an den lieben Advent“ wurde die Weihnachtsgeschichte mit den Krippenfiguren unter dem Motto "gehört die Krippe noch zu Weihnachten" eingeleitet.  Claudia Griebel und die Teamfrauen erzählten nun das Geschehen von Bethlehem. Über jede Krippenfigur von Maria und Josef und dem Jesuskind bis zu den heiligen drei Königen hörten nun die Besucherinnen deren Bedeutung und Geschichte, die mit den passenden weihnachtlichen Liedern die wunderschöne Krippe füllten. Musikalische Einlagen am Klavier leiteten zum gemütlichen Essen und später zur Bescherung der Mitglieder und des Teams über. Anita Meinikheim machte mit ihrem Gedicht „Ich schenke dir Zeit“ auf die Hektik in der Adventszeit aufmerksam, kündigte die Weihnachtsspende an Frau Schürle Shakar an, die eigene Projekte in Indien unterstützt und informierte über das Programm im neuen Jahr. Marianne Könninger bedankte sich bei allen für die Unterstützung bei den vielen Aktionen. Sie hob die Treue zum Verein durch die guten Besuche bei den Veranstaltungen in den Focus, die das Vereinsleben so aktiv und lebendig gestalten lassen. Mit Glühwein und Zuckerdoggelich ließ man bei interessanten Gesprächen das Landfrauenjahr ausklingen.

adventsfeierlammweihnachtsfeierkrippe